Mittwoch, Juni 28, 2006
posted by ChliiTierChnübler at 20:42


Das ist Anatoliy Zalevsky. Als ich seinen Auftritt vor 7 Jahren im Fernsehen zum ersten Mal sah, konnte ich es kaum fassen, was man(n) mit seinem Körper alles anstellen kann.

"Anatoliy wurde vor 27 Jahren in Berdychiv, Ukraine, geboren. Den Eltern Anatoliys ist der Erfolg ihres Sohnes eher suspekt. „Sie sind Ingenieure, haben mit dem Zirkus wenig zu tun“, sagt Anatoliy. Sie schickten ihn zwar als Kind in eine Zirkusschule, hielten aber seine Begabung eher für ein nettes Hobby. Heute gilt Anatoliy als weltweit bester Equilibrist (Handstandakrobatik).
Seine Ausbildung absolviert der vielfach begabte Sportler (Fußball, Ringen, Leichtathletik - z.B. Vizemeister in 1.500 Meter Lauf) an der staatlichen Zirkus- und Ballettschule in Kiew (Examen 1995). Dort entwickelt er seinen unverwechselbaren Stil zwischen Ballett und Artistik.

Bei Nachwuchsweltmeisterschaft in Paris, dem „Cirque de demain“, gewinnt er 1998 die Goldmedaille und ist von nun an der gefeierte Shootingstar schlechthin („Seine introvertierte Art beeindruckte, seine akrobatischen Leistungen verblüfften und die fließende Choreographie ließ den Atem stocken.....er erschien fast schwerelos und das Publikum tobte“ - Berichterstattung der Circus Zeitung über „Cirque de demain“).
1999 gewinnt er als erster Einzelkünstler den Goldenen Clown des 23. Zirkusfestivals in Monte Carlo, die höchste Auszeichnung für einen Artisten überhaupt. Nach seiner Darbietung gibt es das erste mal seit Bestehen des Festivals standing ovations."

 
7 Comments:


At 6/28/2006 11:52:00 nachm., Anonymous Anonym

Unglaublich!!!

 

At 6/29/2006 11:21:00 vorm., Anonymous Anonym

Danke. endlich auch einmal etwas für die weiblichen Besucher deines Bloggs.
Grüsschen Mägi

 

At 6/29/2006 11:29:00 vorm., Blogger ChliiTierChnübler

2'44'' bis 3'11'' *schmelz*

 

At 6/29/2006 04:54:00 nachm., Anonymous marc

wow, da staunt man einfach was alles möglich ist. kaum vorzustellen, wie hart das training dafür war, aber so ist das eben, wo wir zuschauer denken, ohh, wie macht er das blos, fängt die kunst an.
toll. würd ich auch live anschauen gehen.

 

At 6/29/2006 09:01:00 nachm., Blogger plural

Ja, er ist ein Dichter. ein Poet der Bewegung. Danke

 

At 6/29/2006 09:34:00 nachm., Blogger ChliiTierChnübler

@marc: ich komme auch mit!

 

At 6/30/2006 12:09:00 vorm., Blogger dolbi75

"Die Kunst die Dinge der Welt in Besitz zu nehmen durch Bewegung und Liebe"

Konnte ihn schon live bewundern in Essen...aber nichts desto trotz bewundere ich deinen Mut, in diesen schweren Tagen einen Ukrainer zu posten:-)