Dienstag, Januar 02, 2007
posted by ChliiTierChnübler at 14:29

Eigentlich wollte ich ja am Silvesterabend nach dem Festschmaus noch an die "Big Party" hier im Skiort, aber meine beiden Brüder machten schlapp und so feierten das Familienoberhaupt und ich bis früh morgens mit dem Personal des Hotels und begrüssten mit jeder Menge Bündner Nussgrappa das neue Jahr.
Eigentlich habe ich ja eine Wellnesswoche mit vegetarischem Menu bestellt und bezahlt. Das "Wellness-Packet" besteht aus einem Schwimmbecken ohne Whirlpool, gemischter Sauna ohne Frauenzeiten und einem Fitnessraum, der nicht gerade heimelig ist. Keine Massagen, keine Schlammpackungen, nix. Ich habe dieses Mal buchen lassen und nicht nachkontrolliert - selber schuld. Die Krönung ist die unfreiwillige Diät, die mir verordnet wurde. Nach 13 Jahren als Vegetarier bin ich mir ja schon einiges gewöhnt und ich war nicht erstaunt, dass hier im Hinterland beim vegetarischen Menu einfach das Fleischstück weggelassen wird. Von einem Löffel Reis mit 2 Blumenkohl- und 2 Broccoliröschen werde ich halt einfach nicht satt und ausserdem fehlt mir die Proteinquelle. Selbstverständlich wird der gleiche Preis berechnet wie beim Fleischmenu. Ich habe Hunger und dann - dieses Geheimnis kann ich gerne lüften - bin ich mehr als unausstehlich.
Eigentlich wusste ich schon im Voraus, dass Familienferien mehr Stress denn Erholung bedeuten. Trotzdem bin ich mitgefahren. Denn eigentlich dachte ich, dass meine Famile sich auf den Skipisten tummeln würde. Die ersten Tage war der wenige Schnee wegen den sonnigen Tagen geschmolzen, dann regnete es so richtig heftig und heute, wo es endlich angefangen hat zu schneien sitzen sie immer noch hier rum.
Mir ist langweilig, meine Brüder gamen (wir haben 5 Laptops mit), meine Mutter mag nicht mit zum 4. Hundspaziergang heute und guckt irgendwas über Walrossspeck im TV, jassen will niemand, mein Buch von Martin Suter habe ich fertig gelesen, mein Vater schläft auf dem Sofa, ich sollte noch lernen (was die allerletzte Option bleiben soll), ich habe heute 0 SMS erhalten - aber hej, immerhin geht nach 48 Std. Pause das Internet des unbekannten Nachbarn wieder :-)
Eigentlich sollte ich ja nicht rumjammern, ich tu's trotzdem, ich habe nämlich immer noch Hunger.
 
3 Comments:


At 1/02/2007 03:09:00 nachm., Anonymous Grümpi

ä guets neus au vo mier!

Wieso vegetarisch Läbe? Wills so härzigi Tierli sind wo müend ihres Läbe geh, oder susch irgend en Grund? Nimmt mich wunder, chans nöd(oder nonig) verstoh, wieso dasme zumene guete Stuck Flaisch chan "Nai danke, ich nimm lieber es Rüebli" Sägä...

Und die Corndingsbums (waiss nüme wies heisst) oder Tofuwürfeli sind jo au nöd das wohre...=)

Aber ich hoffe, du hesch dich sithär wieder chli chönne ufpäppele und trotzdem no guet is neue Johr starte...=)

än Gruess us de Wurschtstadt St.Galle (aber bitte ohni Sänf...=P)

 

At 1/02/2007 03:18:00 nachm., Blogger ChliiTierChnübler

Gemüse und Protein zu vergleichen, tststs, wir diskutieren weiter wenn Du Dir grundlegende biochemische Kentnisse angelesen hast. Was der Bauer nicht kennt und nicht frisst muss nicht für den Chnübli und die anderen 21% der Bevölkerung gelten. Fleischarm lebt sich's billig, da reichts nun auch bald für den iMac...

 

At 1/02/2007 03:54:00 nachm., Anonymous 012ptstb@web.de

übers essen sag ich nix. jedem das, was ihm lecker erscheint. ;)

trotzdem, oder besser vorallem, ein gutes neues jahr! ich hab meine eltern fürs silvester ausquartiert. auch fein.

hoffe bei uns gibts in 3 wochen schnee in der zentralschweiz.
viel vergnügen noch mit der familie...einfach einen spaß drauss machen, die familie zu ärgern. das wird dann schon... ;)