Sonntag, April 22, 2007
posted by ChliiTierChnübler at 17:28

Ich behaupte ja immer noch, dass die Elefantenrennen schuld an Staus sind! Trotzdem, der Leu hat wieder einmal gründlicher nachgeforscht.
 
7 Comments:


At 4/22/2007 05:51:00 nachm., Anonymous florian

altbekanntes Phänomen. Auch wenn es keiner glauben will, je dichter der Verkehr, desto schneller ist man zu hause, umso langsamer man fährt (Maximalgeschwindigkeit). Die alte Geschichte von Till Eulenspiegel wieder einmal brandaktuell. Die simulierten Idealwerte sind übrigens ca. 20km/h in dichtem Stadtverkehr und ca. 80km/h bei dichtem Verkehr auf der Autobahn jeweils für die Maximalgeschwindigkeit.

 

At 4/22/2007 08:25:00 nachm., Anonymous luketown

jetzt bleibt nur noch die frage, wieso es zu verspätungen beim zugverkehr kommen kann. ich liebe es als ÖVler, an einem stau vorbeizufahren.

 

At 4/22/2007 08:50:00 nachm., Blogger whocares

whocares wegen einem kleinen Stau! Ich liebte früher die Staus vor dem Baregg. Ein kleiner Knopfdruck und das Meer äh die Kolonnen teilten sich vor mir. Tja, unbezahlbar, Gott segne das Blaue Licht ;-))

 

At 4/23/2007 12:38:00 vorm., Anonymous Simon Columbus

Och schade... Elefantenrennen klingt viel lustiger ;)

Ansonsten kann ich nur Luketown zustimmen: Herrlich, wenn man zu Fuß/SBahn o.ä. schneller ist...

 

At 4/23/2007 02:46:00 nachm., Blogger ChliiTierChnübler

@Florian: Hä? Also ich bin schneller wenn mich die anderen nicht blockieren.

@Luketown: manchmal liegt eine Kuh auf den Geleisen, zumindest bei der RBS.

@Whocares: Blöffer!

@Simon Columbus: pfff.

 

At 4/23/2007 02:56:00 nachm., Blogger ElMagnifico

@ctc: Florians Aussage ist "leicht" verschachtelt ;-)

 

At 4/29/2007 11:09:00 nachm., Anonymous Paddy

Es hat sehr wohl (auch) mit Elefantenrennen zu tun.