Donnerstag, April 12, 2007
posted by ChliiTierChnübler at 17:51

Vorlesung Vetmed:
Prof kommt rein. Prof stöpselt seinen Laptop ein. Prof schaltet den Beamer ein. Prof schnappt sich die Fernbedienung. Prof erwähnt, dass er seine Folien gestern auf den Vetmedserver geladen hat. Studis wissen das bereits und halten ihre ausgedruckten Vorlagen in den Händen oder öffnen ihre Laptops, um direkt im pdf- oder ppt-File drinn ihre Notizen zu machen. Prof zeigt Inhaltstabelle und startet mit der Lektion. Interaktive Fragen wecken die Studis genauso regelmässig wie der Pager - bei uns Pieps genannt - des Prof. Der Prof überzieht die Lektion - keine Pausenglocke - erlaubt uns dann doch 5 Minuten Pause. Wir stürmen den Kaffee-Automaten. 90 Rappen für einen Becher braunen Genuss liegt im Budget drinn. Draussen läuft ein Blockstudent mit einem Pferd an der Hand vorbei. Klassenstreber stellt ein paar Fragen, die Pause dauert dadurch trotzdem 15 Minuten. Die Lektion geht weiter. Weitere interaktive Fragen werden trotz Koffein-Konsum nicht einfacher beantwortet. Noch 35 Folien, wie will Prof das bloss schaffen. Prof erhöht Tempo, trotzdem überzieht er. Restliche Folien als Hausaufgabe. Sagt, weitere Fälle zum selber bearbeiten seien auf dem Netz. Morgen müssen alle besser vorbereitet sein.

Vorlesung Archäologie:
Assi kommt rein. Assi schiebt Vorhänge in die richtige Position. Steht nach vorne, kontrolliert Sonneneinstrahlung, verändert Vorhänge wieder. Assi öffnet Fenster. Assi kontrolliert Hellraumprojektor - bei uns: Prokischriiber - Klappe auf - zu - Licht ein - Klappe auf - Position verändert - Licht aus. Assi packt 8 handbeschriftete, bebilderte und schlecht erkennbare Kopien aus. Ordnet sie in genauer Reihenfolge. Ordnet sie neu. Ordnet sie nochmals. Entfernt Büroklammern. Studis trudeln ein, bedienen sich am Blätterstapel. Prof kommt herein. Prof schliesst Fenster. Glocke läutet. Prof beginnt. Sagt das Inhaltsthema. Erklärt ein paar Begriffe. Erzählt irgendwas. Kein roter Faden erkennbar. Prof erklärt immer noch lateinische Begriffe. Sacer heisse heilig, na Gott sein Dank hat Prof das nochmals speziell erwähnt. Studis notieren, dass Sacer heillig heisse. Prof erwähnt die Blätter. Prof ordnet die Blätter neu. Prof zeigt erste Folie auf dem Hellraumprojektor. Prof verschiebt Projektor bis er zufrieden ist. Profs Handschrift ist nicht lesbar. Glocke ertönt. Prof entschuldigt sich sehr dafür, dass er noch schnell den Abschnitt beenden will vor der Pause. Studis versuchen mit einem Zeigestab, die oberen Fenster aufzuhebeln. Ein Studi mit Rastas bemerkt, dass das wohl elektronisch gehen muss. Studi hinter mir fragt nochmals wegen dem Sacer. Der Kaffee kostet fast 2 Franken. Draussen sonnen einige Studenten ihre winterblasse Haut auf dem Schanzenrasen. Mit dem Glockenton geht's weiter ohne Konzept. Inschriften. Prof erzählt nun was Spannendes. Bricht ab und meint, dass wir das ja wissen. Ich nicht. Auf dem Blättern steht auch nichts. Prof spricht den letzten Satz. Mit dem Punkt ertönt die Glocke. Assi packt restliche Blätter wieder ein und schiebt die Vorhänge zurück. Was verdient man hier wohl so als Assi?


Labels:

 
15 Comments:


At 4/12/2007 07:11:00 nachm., Anonymous luketown

endlich war ich mal (fast) live an der uni dabei und weiss was bei euch so läuft. eines ist mir jedoch unklar. wieso bist du schon da wenn der assi noch seine sachen ordnet...? ;-)

 

At 4/12/2007 11:21:00 nachm., Blogger ElMagnifico

deshalb lieb ich den assijob - oder vielleicht auch nicht ;-)

 

At 4/12/2007 11:57:00 nachm., Anonymous Florian

auch diese Assis werden vermutlich nichts verdienen :-)

und um ehrlich zu sein, ich mag die zweite Stunde mehr als die erste :-)

 

At 4/13/2007 07:42:00 vorm., Blogger ChliiTierChnübler

@Luketown: Gute Frage, ich bin komischerweise dort immer überpünktlich.

@ElMagnifico: Ich dachte immer, Assistenten hätten ein sinnvolleres Tätigkeitsfeld.

@Florian: Rein vom Unterhaltungswert ja, vom Lerneffekt jedoch nicht.

 

At 4/13/2007 10:24:00 vorm., Blogger ElMagnifico

@ctc: haben wir, aber die Lehre gehört einfach dazu - und ab und zu mal wieder im Vorlesungssaal rumlümmeln ist durchaus entspannend ;-) kommt aber auf die zu betreuende Vorlesung an...

@florian: nicht alle Assis verdienen schlecht - der aber ziemlich sicher schon...

 

At 4/13/2007 01:37:00 nachm., Blogger Handlanger

Hmm, also mir ist kein Assi bekannt der richtig gut verdient.... aber schliesslich ist das ja auch nicht der Zweck des Assi-Daseins... ;-)

 

At 4/13/2007 01:37:00 nachm., Blogger Handlanger

Hmm, also mir ist kein Assi bekannt der richtig gut verdient.... aber schliesslich ist das ja auch nicht der Zweck des Assi-Daseins... ;-)

 

At 4/13/2007 01:46:00 nachm., Anonymous florian

@ChliiTierChnuebler: ich lerne auch mehr in lebendigen (ev. chaotischen) Vorlesungen, als in den monoton einschlaefernden (ich-hab-die-meisten-slides)-power-point-praesentation

 

At 4/13/2007 02:02:00 nachm., Blogger ChliiTierChnübler

@ElMagnifico: Und musst Du ausser rumlümmeln auch den Hellraumprojektor richten?

@Handlanger: Und was machen Assis deiner Meinung nach Gescheites?

@Florian: Nur zur Veranschaulichung, die chaotische Vorlesung war die Langweilige und die mit den Slides die interaktiv Spannende ;-)

 

At 4/13/2007 02:28:00 nachm., Blogger ElMagnifico

@ctc: Hellraumprojektor richten, Tafelputzen, Mikrophon besorgen und in Betrieb nehmen, Kreide suchen, Zeigestock finden, dem Professor ein "ehrliches" Feedback geben, wieso es wieder so ein Radau war... aber das sind ja nur 5min der ganzen Stunde, während der man dann rumsitzen und dösen kann :D
Wirklich mühsam ist Übungen und Prüfungen erstellen und korrigieren...

@Handlanger: ich kann mich nicht beschweren...

 

At 4/13/2007 03:13:00 nachm., Blogger brtn

Das klingt wieder nach hochinteressanten Vorlesungen. Und dann erst diese peinlichen Momente, der Stille, wenn der Professor mit der Technik nicht zurechtkommt und dann keiner besserwisserische Tipps geben will, wie es funktioniert. Ich glaube fast, das hängt irgendwie zusammen: Je mehr Studenten in der Vorlesung sitzen, desto weniger kommt an Tipps zurück. Man will dann doch nicht so sher aus der Menge herausstechen.
Wobei ich zur Verteidigung von Assistenten einspringe muss: Bei einer Vorlesung von mir wurde einmal ein Semester lang nichts anderes gemacht, als Skizzen von großtechnischen Industrieschemen ausgegeben. Und der Assistent hat sich dann die Mühe gemacht (musste er wohl) das ganze in sinvolle Sätze zu fassen und ein Skriptum daraus zu machen. Ohne das wäre ich (und alle anderen auch) wohl aufgeschmissen gewesen.
Und außerdem: Ich habe jetzt Fotos von mir aus dem letzten Sommer gesehen, als ich einen Monat lang nichts anderes tat, als von 11:00 bis 20:00 in der Sonne zu liegen (und nur hin und wieder zu lernen). Ich will wieder in die Sonne. (Hoffe es geht jemand anderem auch so).

 

At 4/13/2007 04:50:00 nachm., Anonymous 012ptst@web.de

das heisst polylux...P O L Y L U X

hab mal einen erlebt, der hat mit 3 von den dingern gearbeitet....

und das mit der schrift: archäologie...du musst auch lernen tote schriftsprachen zu entziffern...

da fällt mir ein: gibts bei apothekern auch so eine ausbildung?!

es ist freitag, sonne...wochenende!
ein schönes!

 

At 4/13/2007 07:04:00 nachm., Blogger ChliiTierChnübler

@ElMagnifico: Du Armer, Übungen korrigieren, wenn ich da an meine denke, die immer nur mit Mühe und Not entziffert werden konnten, da kann einem der Assi scho fast leid tun.

@Brtn: Bei uns wurden pro Jahrgang 2 Studenten extra geschult, damit sie technische Probleme lösen können für die Profs. Aber auch die Profs mussten alle an so einen Kurs.

@012ptst: aha ein Triopolylux? Und wegen der Schrift, Du hast recht, Deutsch sollte man wirklich entziffern können (aber auch leserlich schreiben). Hehe, Ärzte schreiben nicht unleserlich, auch in Druckschrift würde der Laie die Rezepte nicht verstehen.

 

At 4/14/2007 08:33:00 vorm., Blogger Handlanger

@Chnübli: Ich kann nicht für alle Studienrichtungen sprechen... aber normalerweise wird man bloss Assi wenn man sein Doktorat in Aussicht hat.

@El Magnificio: Ich schätze Deine Bescheidenheit. :-)

 

At 4/17/2007 12:13:00 nachm., Anonymous axsnoxboarder

Fönfrisur.