Sonntag, September 02, 2007
posted by ChliiTierChnübler at 14:57

Vorbei sind sie, meine Ferien, uns ich habe es noch einmal so richtig krachen lassen!

Das PfadiFolkFestival "insomnia" in Solothurn war gelungen von A-Z. Und ich war tatsächlich schlaflos, zumindest Nachts. Auch heute wurde es schon hell, als ich langsam ins Bett fiel. Das lag zum einen an der letzten Band Kapt'n Görk und zum anderen wegen der vielen Freunde, die man nach all den Jahren wiedersieht. Mitten im Görk-Getümmel traf ich auch diesen attraktiven Singleman wieder und es stellte sich heraus, dass er Koch ist und Rhythmus im Blut hat.

Kapt'n Görk aus Zürich sind wirklich grosse Klasse. Das Fräulein Filomenal hatte im Vorfeld schon tüchtig Werbung gemacht für die Band. Zum Glück, denn dadurch war ich rechtzeitig dort und hatte einen der begehrten Stehplätze. Das kleine Zelt war bis auf den letzten Zentimeter gefüllt. Das Publikum hüpfte was der Platz her gab und die Jungs spielten sagenhafte 2.30 Stunden Coverstücke in bewusst harten Versionen.

Heute nutze ich nun die letzten Sonnenstrahlen meiner Ferien, um noch etwas Bräune für die kommende Jahreszeit zu speichern. Ausserdem warten noch die letzten Kapitel von Martin Suters Buch "Lila, Lila" auf mich und danach wird gepackt für den neuen Lebensabschnitt der morgen beginnt.

Ich habe keine Ahnung, ob ich weiterhin spannende Themen finden werde für's Blog, denn für die nächsten 3 Wochen verschwinde ich in der Pathologie der Uni Bern, lerne mikrobiologische Diagnostik besser kennen und wie tote Tiere auseinander genommen werden. Vor allem Letzteres ist als Fotosujet nicht geeignet, ich will ja nicht Schuld sein, wenn sich zig Angestellte plötzlich wegen einer anfallsartigen Übelkeit krank schreiben lassen.

Auch der Ausgang wird sowohl zeitlich wie auch finanziell minimiert. Ich werde zwar arbeiten, aber dabei bis April nichts verdienen und je nach Nachtdiensteinteilung wohl mehrere tolle Konzerte verpassen. Aber manchmal ist weniger mehr, oder?


Labels:

 
13 Comments:


At 9/02/2007 05:36:00 nachm., Anonymous das blogorakel

Nicht nur manchmal ist weniger mehr liebes Fräulein ChliiTierChnübler...

die Reduktion auf das Wesentliche gibt meist einen ganz neuen Blick auf Alltägliches... man entdeckt neue Seiten, Dinge und vielleicht auch Charakterzüge an sich und seiner Umwelt - die man sonst nie wahrgenommen hat...

Weniger - dafür aber umso intensiver genießen... ich wünsche Ihnen dabei sehr viel Spaß

 

At 9/02/2007 05:58:00 nachm., Blogger _remo

Da fällt mir ein, sind wir eigentlich per Du? ;-)

Ist das ein Abschied? Hm, gibt es eigentlich ein Ersatz-Chnübli in der Blog-Welt? Google und slug sagen nein :-(

 

At 9/02/2007 06:35:00 nachm., Anonymous madamesauvage

Ein neuer Lebensabschnitt ist immer etwas Tolles und ich wünsche Dir ganz viel Spaß dabei!

Ich beneide Dich ein wenig um die Sonne, hier in Köln wurde wohl schon der Herbst eingeläutet. Anders kann ich es mir nicht erklären, dass ich es mir mit Strickjacke und Marzipantee auf dem Sofa unter der Decke mit einem Buch bequem gemacht habe :-)

 

At 9/02/2007 07:20:00 nachm., Anonymous Anonym

Chnübli, du wirst es schaffen selbst ein langweiliges Thema aus der Pathologie hier spannend zu erzählen! Ich bin sehr überzeugt davon

Freue mich auf mehr auch wenn du weniger oft was bloggst.

 

At 9/02/2007 07:42:00 nachm., Blogger Znuk

Jetzt wo ich wieder mehr Zeit zum Passiv bloggen...

 

At 9/02/2007 09:25:00 nachm., Anonymous stb

soso, frau chnübli....so einfach in arbeit verkriechen, was?!

so geht das vei nicht!!! das fällt mal schön aus!

so!
;)

 

At 9/03/2007 12:19:00 vorm., Blogger ChliiTierChnübler

@Das Blogorakel: Ich geb' mir Mühe.

@_Remo: Na hoffentlich gibt's mich nur einmal! Ha. Und mich gibt's auch weiterhin, einfach seltener.

@Madame Sauvage: Ich hab' Bammel...

@A: Danke! Gut zu wissen.

@Znuk: Ohje, vielleicht sollte man mich klonen?

@Stb: Was gibt's als Strafe für Befehlsverweigerung?

 

At 9/03/2007 07:12:00 vorm., Anonymous Frankieboy

Wenn du mal ein Pferd oder so auseinander zu nehmen hast, dann bring mir doch bitte das eine oder andere Filet oder Entrecôte mit! Dankeschön! :-)

 

At 9/03/2007 02:51:00 nachm., Anonymous MC Winkel

Pathologie?
Um Himmels Willen - bloß keine Bilder hier reinstellen.

Aber dennoch,
viel ... Spaß(?)!

 

At 9/03/2007 02:57:00 nachm., Blogger Reto M.

siehe kommentar bei henusode's homepage.
du kannst nicht aufhören. aber ich weiss, dass du nicht aufhören kannst, denn es ist eine art, wie du dich ausdrückst und mitteilst. bloggen wird dir sicher fehlen, so dass du schlussendlich trotz weniger zeit, in etwa gleich viel bloggst.

ich - für einmal oraklisch... hoffentlich eine self-fulfilling prophecy.

 

At 9/03/2007 03:21:00 nachm., Anonymous falki

na dann - gut schnätzel...

 

At 9/03/2007 06:41:00 nachm., Blogger ChliiTierChnübler

@Frankieboy: Tiere in Sektion sind meistens euthanasiert und deshalb nicht ausgeblutet. Ausserdem meistens schon mehrere Stunden tot und die Autolyse setzt ein. Auch wenn Du noch so ein Kerl bist, DIESES Fleisch würde delbst der Frankieboy nicht mehr runterwürgen können.

@MC Winkel: Ich musste sowieso eine Erklärung unterschreiben wegen des Datenschutzes, dennoch gibt's schon mehrere Anekdoten, die meiner Meinung nach nicht dem Datenschutz unterstellt sind. Aber DEFINITIV keine Bilder.

@Reto M.: Von Aufhören war nie die Rede, keine Sorge und danke für die Blumen.

@Falki: Eher Gemetzel denn Geschnätzel.

 

At 9/03/2007 08:33:00 nachm., Anonymous stb

@ctc: ein paar auf den po'ps und einmal was kochen, oder so! ;)