Sonntag, Oktober 14, 2007
posted by ChliiTierChnübler at 07:32

Wahlen 2007

Heute in einer Woche entscheidet sich, wessen Wahlkampf am erfolgreichsten war. Meinen sie zumindest, die Parteien. Denn der Mehrheit der wahlb
erechtigten Bevölkerung geht es genau wie mir und schaut kopfschüttelnd auf den Berg Wahlprospekte vor sich auf dem Tisch und traut der Ehrlichkeit der vor sich hin lächelnden Hochglanz-Fotis sowieso schon lange nicht mehr.
Rechts (SVP) und Links (SP) machen vor, was sie alles von den Amerikanern abgeguckt haben und produzieren ein schlechtes Wahlkampf-Remake-Light. Die Mitte beschliesst zunächst, sich aus dem Gezanke rauszuhalten und keine Position zu beziehen, nicht einmal zu sich selber. Zumindest könnten sich diese beiden bürgerlichen Parteien zusammenraufen, so hätten wir endlich eine starke Mitte, aber wie soll das gehen, wenn schon die beiden Parteipräsidenten Pelli (FDP) und Darbellay (CVP) keinen Hehl daraus machen, dass sie sich nicht unbedingt sympathisch sind. Immerhin kritiseren beide Mitteparteien nun den Wahlkampf der Rechten und die Reaktionen der Linken.

Trotzdem liegen meine Wahlzettel immer noch unangetastet vor mir. Die Entscheidung Parteilisten einzulegen und auf eine Köpfewahl zu verzichten wird mir relativ schnell klar. Wenn man Gesamtschweizerisch etwas verändern will, sollte die Partei, deren Ziele den eigenen Vorstellungen entsprechen, unterstützt werden. Ausserdem sind Parteiziele leichter zu eruieren als diejenigen der einzelnen zu wählenden Personen, die mich immer noch, ohne Muskelkater zu kriegen, anlächeln und mir langsam aber sicher meine Frühstücksmilch ansäuern.

Eine weitere Überlegung ist auch die Zusammensetzung unserer Exekutive wert. Seit 2003 die Zauberformel von rechts gesprengt wurde, möchte man möglichst den zweiten SVP-Sitz im Bundesrat und den damit verbundenenen Politiker so schnell wie möglich los werden. Dies gelingt, wird ein hoher Wahlsieg der Partei erzielt, die damals ihren Sitz räumen musste. Ob die Christlichdemokraten das schaffen werden, bezweifle ich noch, obwohl die CVP-Bundesrätin Doris Leuthard viel für den Aufschwung ihrer Partei beiträgt.
Als Alternative bieten sich Grün an. Diese gibt es nun auch liberal und beweisen mir einmal mehr, dass "liberal" als Allerweltswort im Wahlkampf seine wahre Bedeutung längst verloren hat. Sind aber die Leute unzufrieden, wählen sie vermehrt Grün. Wäre es nicht eine befriedigende Vorstellung, wenn der zweite SVP-Sitz wegen eines Grünen Wahlsiegs geräumt werden müsste? Doch davon sind wir weit entfernt, wenn man dem neusten Wahlbarometer glauben will, welches die SVP als dominante Nationalratspartei anführt und somit auch die Sitze im Bundesrat halten wird.
Wahrscheinlich ist auch, dass die Mitteparteien noch mehr Stimmen verlieren, Rechts und Links gleich stark bleiben und unsere Politik langsam zur Oppositionspolitik verkommt, die schlussendlich der Schweiz mehr schaden denn nützen wird. Und ein Sequel dieses Wahlkampfes ist dann leider vorhersehbar.

So wird bei mir heute höchstens kummuliert, sicher aber nicht panaschiert. Ich entscheide mich für eine Partei und lege deren Liste ein.

Wer noch Entscheidungshilfe braucht, kann sich hier durchklicken. Interessante politische Wortmeldungen findet ihr bei diversen Bloggern, wobei sich dieses Blog mit dem wunderbar zur Wahlkampfsernüchterung passenden Titel "Henusode" deutlich hervorhebt.
Klare Position bezieht dieser Blogger, was ihn aber nicht weniger lesenswert macht.

Eines ist jedenfalls sicher: es wird gewählt. Denn, und damit stimme ich den Roten zu, wer nicht wählt, wählt Rechts. Denn wie blind deren Wähler auch sein mögen, eines können sie, Wahlzettel korrekt einlegen.

(Film von Susanne Hofer für Agent-Provocateur)

Labels: ,

 
21 Comments:


At 10/14/2007 12:36:00 nachm., Anonymous Captain Cook

Ich veröffentliche extra eine kleine Wahlhilfe und werde NICHT erwähnt?

Quo Vadis?

 

At 10/14/2007 12:40:00 nachm., Blogger ChliiTierChnübler

*lach* wie konnte ich Deine konstruktive Wahlhilfe bloss wieder vergessen. Verzeih!

 

At 10/14/2007 04:22:00 nachm., Anonymous Mr. Meteoman

was mir auffällt: das einzig noch blödere als SVPler sind deren HardCore-Gegner.
Heute im Hausflur: SVP-Flugblatt, in 20 Teile zerrissen, breit im Gang verstreut.
Vermute die Täterschaft aufgrund mangelndem Ököbewusstsein nicht in der grünen Szene :-)
Die Sonntagszeitung war auch lustig. Kreisen eine Person mit kurzen Haaren ein, um zu beweisen, dass Neonazis in Bern mitmarschieren. Journalisten sind echt doof...

Ich hab auch bald die Schnauze voll vom Wahlkampf. Ich lege jetzt Liste 09 von ZH ein und gut ist ;-)

(Ach ja: Thomas Jordi in den Ständerat)

 

At 10/14/2007 05:12:00 nachm., Blogger Sirius

Nun, von wegen SVP-Anhänger können wählen: Zumindest in Zürich kam eine Anleitung zum richtigen wählen (der SVP). Ich zitiere nur Punkt 1: "Öffnen Sie das Wahlcouvert"
Ob das etwas über die Intelligenz aussagt?

 

At 10/14/2007 05:38:00 nachm., Blogger ChliiTierChnübler

@Mr. Meteoman: Hanf Ueli? Du erstaunst mich immer wieder. Zum Glück boykottiere ich gerade alle Zeitungen, wegen des Wahlkampfs und aus persönlichen Gründen, so bleibt mir wenigstens der Zerfall der Medienlandschaft bis nach den Wahlen erspart. Früher hätt ich ja die Journis verteidigt, aber jetzt....
Apropos Ständerat, Du machst den Auszählenden im Wahlbüro extra Arbeit? Schäm Dich und nimm doch den Felix Gutzwiller.

@Sirius: Du glaubst es nicht, wie viele falsch geöffnete Stimm- und Wahlcouverts wir im Auszählungsbüro immer wieder antreffen! Ich wollte bewusst das Wort "Intelligenz" vermeiden im Zusammenhang mit SVPlern, immerhin aber sorgen sie dafür, dass ihre Anhänger jeweils wählen gehen. So eine Anleitung täte auch den Linken keinen Zacken aus der Krone jagen... (und mir weniger Arbeit aufhalsen beim Öffnen der Couverts nächsten Sonntag.)

BTW: Stimmzettel bei Briefwahl UNTERSCHREIBEN BITTE!!

 

At 10/14/2007 06:51:00 nachm., Anonymous Mr. Meteoman

ja ja, dr Felix. Die Ständeratwahl ist ja nicht wirklich das Problem. Die Nationalratswahlen schon eher. 34 NAmen aufschreiben... argh.
Mir ist klar, weshalb die Panaschierquote in ZH so tief ist.

 

At 10/14/2007 06:54:00 nachm., Anonymous L.

wieder einmal augenzwinkernd alle argumente vom tisch geweht schönes frau chlitierchnübli. witzige und intelligente frauen braucht das land, wann kandidieren sie?

mit dem video setzen sie dem ganzen die krone auf!

 

At 10/14/2007 08:36:00 nachm., Anonymous luketown

ich muss immer wieder lachen wenn es darum geht, der svp den zweiten sitz wieder wegzunehmen.

sollte nicht die stärkste partei am stärksten vertreten sein, oder zumindest nicht schwächer als die kranken/schwachen parteien?

es kann schon umverteilungen im bundesrat geben, aber wenn, dann hat die SVP auch nächstes jahr mit sicherheit (leider?) 2 sitze.

 

At 10/14/2007 08:40:00 nachm., Blogger ChliiTierChnübler

@Mr. Meteoman: Und ich dachte, Du begnügst Dich mit einem einzigen Namen.

@L.: Was man aus Blickschlagzeilen alles machen kann, gell.

@Luketown: Sag ich doch. Aber sie zu schwächen wäre doch ein Etappenziel oder nicht? Nach der Wahl ist vor der Wahl.

 

At 10/14/2007 09:14:00 nachm., Anonymous Ray

@CTC: Die Quintessenz, die Du ziehst gefällt mir, ist wahrscheinlich zutreffend. Sauguter Gedankenzug, das Posting, überhaupt.

Der 'rechte' Wähler ist tatsächlich 'intelligenter', weil er tendenziell 'fleissiger' ist und das System besser versteht (ich bitte männiglich, die verschiedenen Anführungszeichen zu beachten).

Das ist sehr gut auch beobachtbar in der Blogosphäre hier. Hunderte von Postings, Comments usw. die themenlos auf die SVP losgehen, mit relativ unbedarftem Gelaber. Einige Dümmlinge meinen sogar, wir wir würden einen Bundesrat (Blocher raus!) wählen. Genau das stärkt die SVP(mit der ich auch meine Mühe habe).

Die Linke schiesst sich wiedermal selber ins Bein, ziemlich unbedarft. Bei der Gefolgschaft auch kein Wunder. Weil eins, und darauf hast Du hingewiesen, CTC, ist sicher: das hinterste Grosi von der SVP weiss, wie man einen Zettel ausfüllt und wo und wann man ihn abgibt. Nix gegen Grosis, übrigens.

Wir werden einen weiteren Rechtsrutsch mit einem grünen Touch erleben, ist meine Prognose.

Leider, denn das macht mich nicht glücklich.

 

At 10/14/2007 10:08:00 nachm., Anonymous Simon Columbus

Mich verwundert es schon, dass der SVP-Wahlkampf tatsächlich ankommt - in Deutschland könnte man sowas nicht machen. Das wäre das klare aus für diese Partei.

Allerdings hat D ja auch eine fortlaufende Erfolglosigkeit rechter Parteien vorzuzeigen... vielleicht lernt man doch aus der Geschichte.

Für mich sieht's so aus, als würde ich auch bei euch drüben Grün wählen... gibt halt doch keine Alternativen.

 

At 10/14/2007 11:34:00 nachm., Blogger Mischi

Vote for NBSP!

Und a propos Wund-er-bar...wie geht das bei den Frauen? Aua-Sie-Cafe?

 

At 10/15/2007 12:23:00 vorm., Anonymous Ray

@simon columbus:

Vorsicht, bei Euch ist 'Partei' nicht, was bei uns 'Partei' ist, wobei ich definitiv die hiesige Ausprägung vorziehe. Bei Euch sind Wahlen viel wichtiger als bei uns, weil in D den Parteien ein Mandat gegeben wird. Wir hier geben mal so ein halbherziges, wissend, dass wir da wieder zurückpfeifen können. Das führt dazu, dass wir dann viel mehr auf die Personen abstellen und Parteizugehörigkeit mit panaschieren, kumulieren, Listen umstreichen usw. abschwächen. Echt kurioses System, das kurisoses Verhalten im Elektorat geradezu herausfordert. Mir gefällts!

Dass mir die Propaganda der SVP irgendwie weltfremd erscheint, habe ich anderswo schon geschrieben. Sie ist clever doppelbödig und wird verkannt. Sie ist gefährlich, sie lullt ein, lenkt mit Agressivität ab.

CTC's Posting trifft eine ganze Serie von Nägeln mitten auf den Kopf. Wer diesmal nicht an die Urne geht und seine Meinung kund tut, der soll dann wirklich schweigen, für ein paar Jahre.

Drum' wird's bei mir auch keine Nach-Wahl-Postings geben. Ich schreibe jetzt.

 

At 10/15/2007 11:11:00 vorm., Anonymous André

Hoi Chnübli! Bei mir hat der "Keine Werbung"-Kleber geholfen, die Papierflut im Rahmen zu halten :-) Danke für die Verlinkung, doch leider stimmt die URL nicht mehr (ich hab umgebaut, blööööd!). Wahrscheinlich wolltest du hier hin zeigen.

 

At 10/15/2007 12:41:00 nachm., Blogger ChliiTierChnübler

@Ray: Danke für die Blumen, wir haben sowieso oft die gleiche Meinung, va was die Blogsphäre anbelangt!

@Simon Columbus: Da hat Dir Ray schon geantwortet. Recht hat er. Ich kenne das Deutsche System zu wenig, weiss nur, dass es nach den Wahlen bei Euch immer ewig lang geht bis diese Koallitionsverträge endlich unter Dach und Fach sind.

@Mischi: No BullShit Partei :) Gute Idee. Welche Wahlempfehlung spricht denn der Präsident aus? Sag schon!

@André: Link korrigiert. Keine Werbung - würde nicht funktionieren, kam diese Flut zusammen mit dem Wahlcouvert und der Rest direkt an mich adressiert...

 

At 10/15/2007 01:28:00 nachm., Blogger Mischi

@CTC: Leider gibt's von der NBSP keine Liste. Und der Präsident meint: Grüne.

 

At 10/15/2007 05:26:00 nachm., Blogger Reto M.

Wie sollte ich auch als Wahlleiter der JUSO Kanton Bern und Mitglied des Wahlausschusses der SP Kanton Bern nicht nicht Stellung beziehen?

Bin ein gebranntes Kind. ;-)
Danke für die Erwähnung. Jetzt ist mir auch klar, weshalb ich so viele Hits hatte gestern. Dein Glanz schien für kurze Zeit auf meinen Blog.

 

At 10/15/2007 05:57:00 nachm., Anonymous rouge

Uah - wählen muss ich ja auch noch. Mal sehen vielleicht hilft mir ja der Wahlhelfer von Captain Cook

 

At 10/15/2007 06:20:00 nachm., Blogger Monsieur Fischer

stark geschrieben!!! hoffe auch auf einen hohe wahlbeteiligung, befürchte allerdings einen erneuten rechtsrutsch... svp 30 prozent oder so...

ach ja, die sache mit der versprayten kirche find ich voll daneben, auch wenn ich kein fan von evp und co. bin. solche sachen müssen echt nicht sein! aber eben, die grossen parteien machen es ja vor mit ihrem aggressiven wahlkampf.

 

At 10/15/2007 08:20:00 nachm., Blogger ChliiTierChnübler

@Mischi: Dann bin ich mal gespannt auf die politischen Diskussionen am Samstag bei Fondue und Weisswein.

@Reto M.: Ich hab zu danken. Selten so ein unterhaltsames Politblog gelesen.

@Rouge: Männerfreundliche Wahlhilfe, wo gibt's sowas schon ;)

@Monsieur Fischer: Vielen Dank! Das ist nämlich wirklich was, das mir am Herzen liegt. Da freut ein Lob umso mehr!! 30% ?! Ohje, ich kriege Albträume. LEUTE GEHT WÄHLEN!

 

At 10/16/2007 11:43:00 vorm., Blogger Mischi

@CTC: Gross diskutieren werde ich nicht. Hab mein Wahl-Couvert schon abgeschickt..aber auf's Fondue freu ich mich.