Donnerstag, Februar 01, 2007
posted by ChliiTierChnübler at 07:41

Am Tatzenderby ging die Karte noch, am Tag darauf schon nicht mehr. "Magnetstreifen defekt" heisst es da und ich ziehe genervt eine andere Karte aus meinem schicken Portemonnaie. Wenn die CreditSuisseKarte nicht will, dann vielleicht die von der UBS. Aber auch hier geht nichts mehr. Die PostCard, meine Notfallkarte, will auch nicht. "Automat kaputt" murmle ich in die Schlange hinter mir.

Tags darauf an der Tankstelle, merke ich, dass wirklich der Magnetstreifen und nicht der Automat defekt war. "Ach, das komme von den Handystrahlen", sagt die etwas merkwürdig aussehnde Dame hinter der Kasse und nimmt meine Kreditkarte entgegen. "Ein Ammenmärchen", meint mein Bruder, "meinst Du denn, sowas wird nicht getestet von den Mobiltelefonanbietern?". Ich überlege mir, ob ich vielleicht geröntgt habe und das Portemonnaie dabei hatte, aber erstens bin ich im Moment nicht am Behandeln und zweitens müsste ich mindestens 10 Kilo abnehmen oder eine Hose Grösse 44 tragen, um mein riesiges Portemonnaie in eine Hosentasche zu kriegen.

So oder so bleibt mir nur der Gang zu Bank. Die Damen von CreditSuisse und UBS ersetzen die Karte und meinen, ja das dürfe natürlich nicht passieren.
Nur der Herr hinter dem Kundenschalter der Post schaut mich an, als ob ich ihm gerade gesagt hätte, seine Mutter sei ein Alien (gut, irgendwie wäre das durchaus möglich gewesen bei dieser Nase...). "Hatten Sie die Karte in der Nähe eines Magneten?" fragt er mich. Ich grinse und meine trocken: "Nein, normalerweise trage ich keine Magneten in meiner Tasche spazieren." Anscheinend findet er das gar nicht so witzig wie ich und meint, ich solle doch meine Karte mal ins Kästchen schieben. "Da steht: Magnetstreifen defekt", sage ich und er: "Bitte geben Sie mal ihren PIN-Code ein." "Da steht aber immer noch 'Magnetstreifen defekt'!" Ich drücke trotzdem meine Zahlenkombination. "Sehen Sie, ihre Karte geht doch." Ich denke nur: der spinnt und sage: "Dann kommen Sie bitte mal zu mir und schauen was auf dem Kästchen steht, nämlich immer noch 'Magnetstreifen defekt'! Und bezahlen konnte ich an der Tankstelle auch nicht damit." "Wir können Ihnen die Karte natürlich ersetzen, aber da sie völlig in Ordnung ist, kostet sie dann natürlich 15 Franken." Ja bin ich denn im falschen Film? Versteht der Mann kein Deutsch oder sind das die neusten Sparmassnahmen der Post? Ich gebe auf: "Danke nicht nötig, die 15 Franken sind mir das Konto bei der Post nicht mehr wert."
 
15 Comments:


At 2/01/2007 08:49:00 vorm., Anonymous Spiderman

naja.. so ist das halt.. die einen machen es mit versteckten gebühren und die anderen sind offensichtlich. kleiner tip am rande, als studentin erhälst du bei der post sonderkonditionen resp. keine kosten.

.. nebenbei .. ist es für eine frau nicht manchmal von vorteil - aus kontotechnischen schutzgründen - das keine karte funktioniert?! :-)

 

At 2/01/2007 08:52:00 vorm., Blogger ChliiTierChnübler

Lies den Post morgen und dann weisst Du, warum ich keine Konditionen mehr erhalte und ich hatte noch nie Probleme mit meinen Finanzen, ich kann sparen wenn es sein muss ;-)

 

At 2/01/2007 09:17:00 vorm., Anonymous 012ptstb@web.de

hehe....auch in der schweiz gibts lustige leute bei der bank....

das mit den karten: röntgen müsstest du die eigentlich schon können...kernspintomograph ist da schon anders.

was merkwürdigerweise auch gefährlich sein könnte wäre straßenbahnoberleitungen....oha, der physiker kommt raus, ich mus weg! ;)

 

At 2/01/2007 09:49:00 vorm., Blogger Handlanger

Hmm, wieso hast Du überhaupt Bankkärtchen?! Du bist doch eine Frau! Benutzt Ihr nicht immer unsere Kreditkarten?! ;-)

 

At 2/01/2007 01:25:00 nachm., Blogger ChliiTierChnübler

@012: Trotzdem...

@Handlanger: Heisst das nun, sollte ich Dich heiraten, dann krieg ich Deine Kreditkarte? Ähm wie war das mit dem Nachtessen :-P

 

At 2/01/2007 01:28:00 nachm., Blogger cojotepilote

In Deutschland ist das halt leider auch nicht anders mit der Post... Viele Grüße, netter Blog!
Steffen

 

At 2/02/2007 12:18:00 vorm., Anonymous G.

es heisst: "geröntgt" und "am Behandeln" :-)

 

At 2/02/2007 12:53:00 vorm., Anonymous Anomyzer

@ G.
Ja - das stimmt - aber schliesslich steht auf dem Display ja auch "Magnetstreifen defekt" - und soviel ich den Knübli verstanden habe, ist das ja auch falsch.

Sie wollte uns nur ein Metapher zeigen. Der Display und diese klitzekleinen Schreibfehler - beide können fatale Folgen haben - wie man sieht. ;-)

 

At 2/02/2007 01:20:00 vorm., Blogger ChliiTierChnübler

@Cojotepilote: Danke.

@G. Oh Lektor mein Lektor :-) Und das erst noch Gratis.

 

At 2/02/2007 08:28:00 vorm., Anonymous Spiderman

Spiderman wartet gespannt auf Post..

 

At 2/02/2007 10:10:00 vorm., Anonymous Marcus

Liebe Chnübli:)
Es geht der Post um Geld verdienen und das in unserer schweizergesellschaft heutzutag voll im Trend! Kohle muss her, um jeden Preis. Das wird auch den Hochschulen gepredigt. Also wundere dich nicht! Nix ist gratis! Liaba Gruass Marcus

 

At 2/03/2007 07:54:00 vorm., Anonymous luketown

auch die hochschule ist nicht gratis wenn wir schon dabei sind...

 

At 2/03/2007 05:14:00 nachm., Blogger ChliiTierChnübler

@Spiderman: ?

@Marcus: Tja, wer so denkt ist selber schuld.

@Luketown: wer hätte das gedacht ;-)

 

At 2/03/2007 05:14:00 nachm., Blogger ChliiTierChnübler

@Spiderman: ?

@Marcus: Tja, wer so denkt ist selber schuld.

@Luketown: wer hätte das gedacht ;-)

 

At 2/05/2007 04:44:00 nachm., Anonymous G.

Das war aber jetzt Absicht, oder? ;-)