Sonntag, Mai 27, 2007
posted by ChliiTierChnübler at 09:15

... ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Ich hoffe, der heilige Geist erfüllt auch mich heute und ich predige danach in der Sprache der Veterinärmedizin. Ich bin also den ganzen Tag am Lernen.
Ich wünschte mir, einige hätten am Freitag die "Was wäre wenn..."-Frage mit dem Pfingstwunder in Verbindung gebracht, aber für biblische Bildung - unabhängig von Glaubensfragen - ist es ja nie zu spät.

Edit: Und schon ist mein persönliches Pfingstwunder geschehen. Mein sauteures Zelt hat nämlich einen Defekt und ich muss nun am Dienstag nochmals ins Bergsportgeschäft um es umzutauschen. Hoffentlich muss der hübsche Verkäufer erst eines per Express nachbestellen, dann kann ich noch ein drittes Mal in den Laden...
 
14 Comments:


At 5/27/2007 10:27:00 vorm., Anonymous das blogorakel

Mit 1000 Zungen zu sprechen und dem heiligen Geist erfüllt zu werden - das ist Pfingsten. Nicht zu vergessen, dass es eigentlich der Geburtstag/die Geburtsstunde der kath. Kirche ist.

Also ein Happy Birthday nach Rom.

Ich habe also den Regen Ihnen zu verdanken? Petrus meint es also gut mit Ihnen und möchte Ihnen das Lernen durch schlechtes Wetter schmackhafter gestalten.

Sie Glückliche...

mit verregneten Grüßen

das blogorakel

 

At 5/27/2007 10:54:00 vorm., Blogger ChliiTierChnübler

Wir wollen doch ganz korrekt bleiben mit dem Begriff "katholisch". Das bedeutet nämlich "umfassend". Fasst also alle christlichen Richtungen mit ein: römisch-katholisch, reformiert, christkatholisch etc.

Das Christentum entspringt dem Jüdischen und ist korrekt eigentlich jüdisch-christlich zu nennen, enthält unser aus der griechischen Septuaginta entstandene Altes Testament auch die jüdische Tora.

Was wir heute mit katholisch meinen ist meistens römisch-katholisch zu verstehen.

Und Rom zum Geburtstag der Kirche zu gratulieren ist demzufolge falsch, ist es doch nur das Zentrum der römisch-katholischen Glaubensrichtung. Vielmehr sollte das Happy Birthday also Jerusalem und dem Land Juda gelten.

Mit lieben Grüssen zurück.

 

At 5/27/2007 11:35:00 vorm., Anonymous das blogorakel

Und warum referieren Sie vor mir über diese ganze Geschichte? Meinen Sie etwa - das blogorakel wusste das nicht? ;o)

Um politisch und weltoffen zu sein - sollten wir allen Religionen - die man also solche erkennen kann - zum Geburtstag gratulieren.

Es ist doch egal, ob der Gott Gott, Allah, Buddha oder sonst wie heißt. Glauben ist im Normalfall etwas Gutes und Schönes - egal wann, wo und von wem entwickelt.

Oder etwa nicht?

mit biblischen Grüßen aus Qumran

das blogorakel

 

At 5/27/2007 01:05:00 nachm., Anonymous leonope

Ehrlich gesagt ist mir in meiner "zeitlosen" Welt völlig entgangen, dass Pfingsten sind, wie üblich :)
Nun ja, wie heisst es so schön? Den Glücklichen schlägt keine Stunde ;)

 

At 5/27/2007 04:14:00 nachm., Anonymous Poom

Wollen wir doch hoffen, daß die delphinischen Dämpfe, diese schwerstsalomonischen Räucherstäbchen, nicht und in "spinnerter" (Nornen) Ironie des allseits "beanspruchten" (J. Kerner) Schicksals als unheilvoller Nebel der Beliebigkeit in den Geist "hineinballern" (D. Cheney), daß - um den Bogen zu spannen - nicht eben die tausend Zungen in aller erster Linie die babylonischen Seifenblasen "produzieren" (K. Marx), die, im Glanz allen "Gezüchts" (W. Moers) bedeutungsschwanger schillernd, beim schmaldialektischen Versuchs eines Kaiserschnitts gut "betuchter" (V. von Bülow) chiastischtischer Wortdrillinge eben doch zum ultimativ-monströsen, einfältig-debilen "Nichts" (J.-P. Sartre) zerplatzen, daß, "ach" (T. Mann), der Frage, was uns "unbedingt angeht" (P. Tillich), uns nicht der Mumm abgeht, den spielerisch platitüdenhaft "dahertrapsenden" (Volksweise), letztlich aber geradezu obszön inquisitorischen Wahlspruch anheimzustellen: Erkenne Dich selbst.

 

At 5/27/2007 05:15:00 nachm., Blogger Monsieur Fischer

viel spass beim lernen. ich muss arbeiten... auch ganz toll, vorallem jetzt, wo die sonne trotzdem noch gekommen ist.

am morgen hat es nett geregnet und ich hatte echt hoffnung, dass das so bleibt. morgen hab ich nix zu tun und wetten, es wird regnen!!!

petrus war noch nie mein freund. seit ca. 15 jahren regnet es zb an meinem geburi. immer und konstant.

 

At 5/27/2007 09:33:00 nachm., Anonymous Blabber

Oh wie sehr schmerzt mein Herz, zu hören, dass Du ihn so anschmachtest ;) Aber wenn Du schon die Gelegenheit hast - versau es nicht! GLG!

 

At 5/28/2007 12:41:00 vorm., Blogger le

"Könntest Du einen Deiner Kollegen bitten Dir einen langen Mantel anzuziehen. Ich würde Dich gern einpacken lassen und mitnehmen."

Es ist immer schön, wieder einen Sonnenstreif am Horizont zu entdecken, besonders wenn frau nur mit Dinge lernen, den Tg verbringen muss.

 

At 5/28/2007 12:51:00 vorm., Blogger ChliiTierChnübler

@Das Blogorakel: -- Somit schweige ich künftig oh allwissendes Orakel.

@Leonope: Zeitlos wäre ich auch gerne einmal, wie ist es so?

@Poom: "Laferi" (C.T. Chnübler)

@Monsieur Fischer: Somit alles Gute!

@Blabbermouth: Ach was, das klappt schon!

@Le: Dieses Wochenende zeigte es wieder einmal, als Single ist ein Studium schneller abzuschliessen wäre als wenn man jeden verdammten Feiertag so Pärchenzeugs unternehmen "muss". Ich werde mich also noch ewig lange nicht einpacken und mitnehmen lassen.

 

At 5/28/2007 01:09:00 vorm., Anonymous Florian

Wo bleibt eigentlich der versprochene Regen? Die paar Tropfen sind hoffentlich noch nicht alles :-)

und ich weiss nicht, weshalb die meisten Leute der Meinung sind, dass es ohne Partner schneller gehe. Einen Partner "zu unterhalten" ist eindeutig weniger aufwändig, als keinen Sex zu haben.

 

At 5/28/2007 01:10:00 vorm., Anonymous das blogorakel

Sie dürfen ruhig reden liebes Fräulein ChliiTierChnübler. Ihnen höre ich sehr gerne zu. Auch wenn ich fast alles wissen sollte ;o)

Es gefällt einem Orakel mit einer eloquenten kleinen Klugscheißerin zu debattieren.

fröhliche Grüße aus der Nacht

das blogorakel

 

At 5/28/2007 01:24:00 vorm., Blogger ChliiTierChnübler

@Florian: Ich kann nicht von mir auf andere schliessen, aber ich kam neben Studium, 60% Job, Freund, Hund und Pferd defintiv zu kurz. Die Entscheidung zwischen "Ich" und "festen Freund" war schlussendlich der Beginn meines überzeugten Singledaseins. Übrigens regnet es bei uns seit Stunden in Strömen.

 

At 5/28/2007 10:57:00 vorm., Anonymous florian

Ich schliesse ja auch nur von mir. Und da ist es schon so, dass ich während ich eine Beziehung hatte, weniger Zeit dafür "aufwenden musste" als ich in Zeiten als Single "für Frauen" aufwende. Aber es stimmt schon, kann mir vorstellen, dass wenn man als Single trotzdem auf seine Kosten kommt, der gesamte Zeitaufwand nochmals verringert wird... :-)

 

At 5/28/2007 11:32:00 vorm., Anonymous leonope

@ChliiTierChnübler...nun, an sich ist es schon was Feines wenn man sich um die Tage nicht so kümmern muss. Am Ende hat man aber trotzdem seinen Stress und die Zeit ist ebenso immer viiieeel zu kurz :) Das Positive dran ist, dass ich mich weder um Wochentage noch um Wochenenden scheren muss. Das hat sicher was "befreiendes" :)